Tanganjikabuntbarsche

Zum vergrößern Bild anklicken

Cyprichromis kitumba “Yellow head

Wie bei all uns bekannten Hechtlingen, sind hier auch nur die Männchen von unglaublicher Schönheit. Als aufmerksamer Aquarianer kann man das ungewöhnliche Balzspiel beobachten. Einzigartige Bilder dazu könnt Ihr bald unter Zuchtberichte bestaunen.
 
   
Cyprichromis leptosoma utinta

Auch ein toller, aber auch sehr schreckhafter Vertreter der Hechtlinge.
Tropheus Duboisi Maswa
   
Hier ein weibliches Tier, die Nachzuchten sind dunkelblau mit weißen Punkten.
   
Tropheus moori kiriza

(Kaiser II)
   
Lamprologus ocellatus gold

Ein putziger Vertreter der Unterwasserwelt, kann auch mit Malawicichliden gehalten werden
   
Neolamprologus nigriventis

Ein ganz seltener Tanganjika, der je nach Stimmung weiß, halb schwarz oder ganz schwarz ist.
   
Tanganjikaclown

Er ist ein weiterer sehr selten anzutreffender Fisch, aber seine Art kopfüber schwimmen zu können, ist brillant.
   
Xenotelapia flavipinnes bath. blue princess

X. sind Spezialistenfische, schwierig in der Pflege und der Zucht, weil sie extrem sensibel auf alle Bewegungen reagieren.
   
Xenotelapia flavipinnes “Nyanza Lac”

Auch hier ist Geduld gefragt, dieser Fisch ist nicht einfach zu bekommen und ebenso teuer, wie alle seiner Art.
Synodontis multipunktatus

Ein wunderschöner und auch aktiver Wels, der leicht mit dem Synodontis petricola verwechselt wird. Er schummelt seine Eier balzenden Buntbarschen unter deshab der Name Kukukswels.
Synodontis petricola

Eine Horde Synos, die durch das Becken zieht, ist schon ein schöner Anblick. Die Zucht uns Aufzucht ist nicht so ganz einfach.
Julidochromis ornatus

Schön und qualitativ hochwertige Tiere sind selten zu finden, also aufpassen.